Das Frauen Musik Büro und Melodiva werden unterstützt vom Frauenreferat und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Reports

Auswahl von Alphabethischer Index mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Romy_Bastek

Musikszene Frankfurt: Romy & Jacky Bastek

16.05.2017 Stadtbücherei Frankfurt

Seit 2010 veranstaltet die Stadtbücherei Frankfurt eine Konzertreihe mit interessanten KünstlerInnen aus der Rhein-Main Gegend und lockt damit zweimal im Jahr Musikinteressierte zu spannenden Konzerten in das Foyer der Bücherei. Kuratiert vom Frankfurter Musikkritiker und Szenekenner Detlef Kinsler, garantiert "Musikszene Frankfurt" nicht nur besonders interessante KünstlerInnen aus den Bereichen Singer/Songwriter, Jazz und World Music, sondern auch ungewöhnliche Konstellationen. Beim nächsten Konzert darf sich das Publikum auf ROMY & JACKY BASTEK freuen.

Unsere LeserInnen kennen sie bereits: unser Nachwuchs-Team von MELODITA traf die junge Fingerstyle-Gitarristin und Singer-/Songwriterin JACKY BASTEK (Bild unten) im Sommer 2015, als sie gerade ihr Abitur hinter sich gebracht hatte, und sprach mit ihr nicht nur über die Pläne, die sie für die Zukunft hat, sondern ließ sich auch die spannenden Dinge erklären, die sie mit ihrer Gitarre anstellt (s. Interview & Video). Die junge Studentin für Jazz/Pop Songwriting an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln arbeitet mit Open Tunings, d.h. sie stimmt ihre Gitarre mehrmals um auf andere, "offene" Stimmungen, sie bearbeitet den Korpus der Gitarre, hat eine Art "Scratch-Pad", mit dem sie percussive Klänge erzeugt und vieles mehr. Wer also kann, sollte sich beim Konzert gleich mal Plätze in der ersten Reihe sichern, um nichts zu verpassen. Aber auch wer ihrer Stimme und den wunderschönen Songs lauscht, die sie gerade auf ihrem Debüt "Idylls" verewigt hat, sollte auf ihre/seine Kosten kommen.

Auch der andere Gast des Abends, ROMY (Bild oben), klingt vielversprechend und hat sich in der Stadt bereits einen Namen gemacht. Die junge Frank­furterin mit schottischen Wurzeln berei­tet gerade ihr Debütalbum vor. „Ich war jetzt anderthalb Jahre lang im Studio“, erzählte sie kürzlich dem Journal Frankfurt. Ein kontinuierlicher Prozess aus Songwriting­ und Aufnahmesessions in Mainz, Köln, Berlin und London mit unterschiedlichen Künstlern und Produzenten wie etwa Patrice. Sie ist neugierig wie die Inputs ganz vieler Menschen ihre Songs ausgestalten helfen. In ihren Songs lotet sie gerne Gefühlswelten aus, erzählt Geschichten in einer intimen Atmosphäre, garniert mit elektronischen Beats vom Sample­Pad. Der Abend steht denn auch unter dem Motto „Beats. Beatz.“ (Beats sind akustisch, Beatz elektronisch generierte Rhythmen) und verspricht "von Soul bis Hip-Hop inspiriertes Songwriting & Fingerstyle-Gitarren-Virtuosität im Songformat".

Der Eintritt ist wie immer frei. Um eine Spende wird gebeten.

Dienstag, 16.5.2017, 20 Uhr

Veranstaltungsort: Frankfurt, Stadtbücherei, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt

(Fotos: Detlef Kinsler)

Infos

Autorin: Mane Stelzer

08.05.2017